Salate

Bastille-Salat


Zutaten für Bastillesalat

  1. Mittelgroße Hähnchenbrust 1 Stück
  2. 2-3 mittelgroße Kartoffeln
  3. Geräucherter Schinken 200-300 Gramm
  4. Bulgarischer Pfeffer mittlerer Größe 1 Stück
  5. 67% fett Mayonnaise nach Geschmack
  6. Narbenpflaumen 100 Gramm
  7. Salatblätter 1 Bund
  • Hauptzutaten: Kartoffel, Salat, Huhn
  • 6 Portionen servieren

Inventar:

Mittlerer Topf mit Deckel - 2 Stück, Herd, Esslöffel, Schneidebrett, Messer, Teller - 5 Stück, Untertasse, Salatschüssel, Abschäumer, große Reibe

Bastillesalat zubereiten:

Schritt 1: Hähnchenbrust vorbereiten.


Die Hähnchenbrust gründlich unter fließendem Wasser abspülen und auf ein Schneidebrett legen. Bei Bedarf reinigen wir das Fleisch mit einem Messer von Venen, Fett und Knorpel. Wir legen das Filet in eine mittelgroße Pfanne und füllen es mit normalem kaltem Wasser, so dass es das Bauteil vollständig bedeckt. Wir stellen den Behälter auf mittlere Hitze und bringen ihn zum Kochen. Achtung: Entfernen Sie den entstehenden Schaum mit einem geschlitzten Löffel. Machen Sie dann das Feuer weniger als durchschnittlich, decken Sie die Pfanne mit einem Deckel und kochen Sie das Huhn für 40-50 Minutenbis es weich wird. Schalten Sie nach der festgelegten Zeit den Brenner aus und geben Sie das Fleisch auf ein Schneidebrett, um es auf Raumtemperatur abzukühlen.

Unmittelbar danach schneiden wir das Bauteil mit einem Messer in kleine Stücke und geben es in eine freie Untertasse. Wichtig: Am besten schneiden Sie die Hühnerbrust in Streifen, damit wir später eine Zusammensetzung aller Zutaten erhalten.

Schritt 2: Kartoffeln vorbereiten.


Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich waschen und in eine freie Pfanne geben. Füllen Sie das Gemüse mit Wasser und stellen Sie den Behälter auf mittlere Hitze. Wenn das Wasser kocht, machen Sie das Feuer weniger als durchschnittlich, decken Sie die Pfanne mit einem Deckel und kochen Sie das Bauteil für 30-35 Minuten. Schalten Sie nach der festgelegten Zeit den Brenner aus und verwenden Sie einen Esslöffel Kartoffeln, um ein Schneidebrett so zu verschieben, dass es auf Raumtemperatur abkühlt.

Sofort danach mit sauberen Händen und einem Messer von der Haut abziehen und in kleine Stücke schneiden, die der Größe von Hühnchen entsprechen. Achtung: Sie können auch eine grobe Reibe verwenden, was ich am häufigsten mache. Dann ist der Salat zart. Die verarbeiteten Kartoffeln werden auf einen freien Teller gegeben.

Schritt 3: Schinken vorbereiten.


Wir verteilen den Schinken auf einem Schneidebrett, ziehen die Schutzfolie oder die Schale ab und schneiden ihn dann mit einem Messer in Streifen und übertragen ihn auf einen sauberen Teller.

Schritt 4: Paprika zubereiten.


Paprika wird gut unter fließendem Wasser gewaschen und auf ein Schneidebrett gelegt. Entfernen Sie mit einem Messer den Schwanz und schälen Sie das Gemüse von den Samen. Danach in Streifen schneiden und auf einen sauberen Teller legen.

Schritt 5: Salatblätter vorbereiten.


Wir waschen jedes Salatblatt gut unter fließendem Wasser, da Sand und andere Verschmutzungen häufig an der Basis auftreten. Dann legen Sie das Gemüse auf ein Schneidebrett und schneiden es mit einem Messer in Streifen. Der verarbeitete Salat wird auf einen freien Teller gegeben.

Schritt 6: Pflaumen vorbereiten.


Wir spülen die Pflaumen unter fließend warmem Wasser gut aus und legen sie auf ein Schneidebrett. Getrocknete Früchte mit einem Messer in vier oder mehr Stücke schneiden und in eine saubere Untertasse geben.

Schritt 7: Bastillesalat zubereiten.


In einer Salatschüssel verteilen Sie abwechselnd Zutaten wie 1/2 Teil Salat, Kartoffelchips, Hühnchen, halb gehackte Paprika und alle Pflaumen. Dann machen wir ein Netz aus Mayonnaise und verteilen auf der Oberfläche den restlichen Blattsalat, Schinkenstroh und Paprika. Auf Wunsch decken wir den Salat wieder mit einem Mayonnaisennetz ab und können ihn servieren, aber das mache ich normalerweise.

Schritt 8: Den Bastillesalat servieren.


Bevor Sie den Bastillesalat auf den Tisch legen, können Sie das Gericht mit frischer Petersilie oder Dill, Tomatenscheiben oder Oliven mit Oliven dekorieren. Bereits am Tisch sollte der Salat mit einem Esslöffel angemischt werden und jede Person gießt eine Portion dieses wohlriechenden und eher schmackhaften Gerichts in den Teller.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Anstelle von geräuchertem Schinken können Sie auch Balyk oder gekochtes Schweinefleisch zum Salat geben.

- Für einen scharfen Geschmack können Sie Hühnchenstücke in einer kleinen Menge Pflanzenöl braten und sie dann in kleinere Stücke oder im Allgemeinen mit Strohhalmen zerkleinern.

- Zusätzlich zu dem im Rezept angegebenen Gemüse können Sie dem Salat auch zerkleinerten Kohl hinzufügen. Dann ist das Gericht noch schmackhafter.

- Sie können dem Bastillesalat beliebige Gewürze hinzufügen.

Sehen Sie sich das Video an: Mosque ceremony in Nice for victims of attack (Juli 2020).