Video

Quarkkuchen


Zutaten für die Herstellung von Quarkkuchen

Der Teig:

  1. Rosinen 100 g
  2. Quark 200 g
  3. Ei 2-tlg.
  4. Milch 200 ml
  5. Zucker 100-150 g
  6. Salz ½ TL
  7. Butter 50 g
  8. Mehl 550-600 g
  9. Trockenhefe 2 TL

Zuckerguss:

  1. Eiweiß 2-tlg.
  2. Puderzucker 200 g
  3. Zitronensaft 1 EL. l
  • Hauptzutaten: Rosine, Quark, Butter, Mehl

Hüttenkäsekuchen kochen:

Hefe in warmer Milch auflösen.

Hüttenkäse, Eier, Salz, Zucker und Ghee in einer Schüssel mischen und mit Hefe zu der Milch geben.

Mehl mit Rosinen mischen.

Gießen Sie das Mehl nach und nach und kneten Sie den Teig. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche kneten.

Decken Sie den Teig mit einem Handtuch ab und lassen Sie ihn an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gehen.

Den Teig kneten und nochmals ca. 40 Minuten gehen lassen.

Den Teig in Stücke schneiden, mit Pflanzenöl gefettete Formen auflegen. Auf dem Tisch stehen lassen, damit der Teig aufgehen kann.

Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten auf 180 Grad backen.

Wir nehmen raus und lassen abkühlen.

Eiweiß mit Puderzucker verquirlen, Zitronensaft dazugeben. Die Kuchen mit Zuckerguss schmieren und mit Streuseln bestreuen. Guten Appetit!